> Home> Hölderlin-Gesellschaft> Neues aus der Hölderlin-Gesellschaft

 

 

 

Neues aus der Hölderlin-Gesellschaft

Videos von der Jahrestagung

 

Vom 9. bis 12. Juni fand die Jahrestagung der Hölderlin-Gesellschaft in Tübingen statt unter dem Thema "Wozu Dichter in dürftiger Zeit?"

Einzelne Programmpunkte wurden aufgenommen und können bis Ende September hier angesehen werden.

Neu eingerichtet

Sie können Ihren Mitgliedsbeitrag nun per PayPal überweisen. Durch Klicken auf das unterstrichene PayPal werden Sie zur Zahlungsabwicklung geführt. Ein PayPal-Konto ist nicht erforderlich.

 

Jahrbuch 42

Das Jahrbuch 42 wurde im Februar 2022 an Mitglieder und Abonnenten verschickt. Da aufgrund der Corona-Pandemie keine Jahrestagung stattfinden konnte, sind in diesem Band Einzelaufsätze versammelt und Besprechungen von Neuerscheinungen.

Leider haben wir immer auch unzustellbare Rücksendungen. Bitte denken Sie daran, eine neue Adresse an die Geschäftsführung zu übermitteln.

Nachruf Prof. Dr. Luigi Reitani

Mit großer Bestürzung und in tiefer Trauer haben wir zu beklagen, daß Luigi Reitani am 31. Oktober 2021 verstorben ist. Mit ihm verliert die Hölderlin-Gesellschaft eine ihrer herausragenden Stimmen: er hat durch jahrzehntelange Arbeit dafür gesorgt, daß Italien ein zentraler Resonanzraum für die Rezeption Hölderlins geworden ist. Seine zweibändige Edition der Werke und Briefe hat, weit über Italien hinaus, Maßstäbe gesetzt.

Über all die Jahre ist er in der Hölderlin-Gesellschaft ein ebenso vertrauter wie freundschaftlich zugewandter Gesprächspartner gewesen. Von 2002 bis 2006 war er im Beirat und von 2006 bis 2018 im Vorstand unserer Gesellschaft aktiv. Wir alle gingen wie selbstverständlich davon aus, daß sich das Gespräch, der lebendige Austausch mit ihm noch lange fortsetzt. Das ist nun nicht mehr möglich.

Für die Hölderlin-Gesellschaft bedeutet sein Tod einen nicht zu ersetzenden Verlust. Wir trauern um einen lieben Kollegen und guten Freund.

 

Johann Kreuzer

Editionsarchiv von D.E. Sattler in Bad Homburg v.d. Höhe

Bibliothek und Editionsarchiv des Hölderlin-Forschers D.E. Sattler sind seit März 2021 in der Villa Wertheimber untergebracht und zu den Öffnungszeiten des Stadtarchivs zugänglich. Die Sammlung wurde der Stadt Bad Homburg v.d. Höhe als Dauerleihgabe - auch für Forschungszwecke - zur Verfügung gestellt. 

Die Dauerausstellungen in Lauffen a.N. und Tübingen

Im Geburtsort Lauffen am Neckar wurde das Haus der Familie Hölderlin umfassend saniert und ist seit Juli 2020 mit einer neu konzipierten Ausstellung erstmals der Öffentlichkeit zugänglich.

Kontakt: hoelderlinhaus@lauffen.de

Die Öffnungszeiten:

Fr 15 bis 20 Uhr

Sa & So 13 bis 18 Uhr

Eintritt inkl. Audioguide 4 €, Schüler und Studierende frei

Weitere Informationen hier.

 

In Tübingen wurde der Hölderlinturm umgebaut und wurde mit einer neuen, erweiterten Dauerausstellung am 15. Februar 2020 wieder eröffnet.

Kontakt: hoelderlinturm@tuebingen.de

Vorläufige Öffnungszeiten:

Mo 11 bis 17 Uhr
Di und Mi geschlossen
Do bis So 11 bis 17 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Büro der Hölderlin-Gesellschaft ist im Hölderlinturm der Stadt Tübingen.

 

Die Postanschrift lautet:

Hölderlin-Gesellschaft

Bursagasse 6

D-72070 Tübingen

 

Mail: info@hoelderlin-gesellschaft.de

 

Tel. 07071 22040

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Luigi Reitani im Gespräch mit dem Lyriker Jan Wagner 2018
Luigi Reitani im Gespräch mit dem Lyriker Jan Wagner 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 2. Juli 2020 wurde das Haus der Familie Hölderlin in Lauffen am Neckar mit einer neuen Dauerausstellung eröffnet.