Sie sind hier: Home
Deutsch
English
Français
Español
Italiano
Montag, 18.02.2019

Abschied von einem großen Hölderlin-Gelehrten

Die Hölderlin-Gesellschaft trauert um Bernhard Böschenstein (1931 - 2019), der am 16. Januar verstorben ist. Über Jahrzehnte hinweg prägte er unsere Arbeit mit, in zahlreichen Veröffentlichungen vertiefte er das Bild und das Verständnis Hölderlins.

Er war seit 1955 Mitglied der Gesellschaft, von 1965 bis 2001 im Vorstand, von 1967 bis 2003 Mitherausgeber des Jahrbuchs.

An sein Engagement, seine Großherzigkeit und Freundschaft erinnern wir uns dankbar.

 

Vorausblick auf das Jubiläumsjahr 2020

Zum 250. Geburtstag des Dichters werden bereits zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen geplant. Theater, Musik, Film, Lesungen, neue Bücher werden den Dichter neu fokussieren.

Zwei Großereignisse sind bereits im Werden: Im Geburtsort Lauffen am Neckar wird das Haus der Familie Hölderlin umfassend saniert und mit einer neu konzipierten Ausstellung zum Geburtstag des Dichter am 20. März präsentiert werden.

In Tübingen wird der Hölderlinturm zurzeit umgebaut und mit einer neuen, erweiterten Dauerausstellung wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

 

 

 

Der neue Texturen-Band ist erschienen!

Mehr auf dieser Seite unter "Hölderlin-Gesellschaft"

Offener Lesekreis am Mittwoch

NEUE LEKTÜRE IM OFFENEN LESEKREIS AB 6. FEBRUAR!

Eduard von Keyseling: Wellen

Herzliche Einladung zum offenen Lesekreis: Jeden Mittwoch um 18.30 Uhr in die Cafeteria der Hirsch Begegnungsstätte Tübingen, unserem Interims-Domizil während der Umbauzeit des Hölderlinturms.

Zuhörende und Vorlesende sind herzlich willkommen!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

OFFENER LYRIK-KREIS im HESSE-KABINETT am Holzmarkt 5

DICHTUNG JETZT!

Immer wieder dienstags. Wir lesen und reden - über zeitgenössische Lyrik.

Herzliche Einladung an Interessierte!

Nächster Termin: 19. Februar, 20 Uhr.


 

 

Die Hölderlin-Gesellschaft Tübingen

Die Hölderlin-Gesellschaft, deren Mitglieder Wissenschaftler, Hölderlin-Experten und -Liebhaber sind, hält das Werk des bedeutenden deutschen Dichters wach. Ihr Ziel ist es, das Verständnis für das Werk Friedrich Hölderlins zu vertiefen und die Erforschung und Darstellung seiner Dichtung, seines Lebens und seiner Zeit zu fördern.

Friedrich Hölderlin (geb. 1770) war eine Persönlichkeit, die noch heute Leser und Leserinnen in vielen Ländern der Welt in ihren Bann zieht. Das einzigartige Werk und Leben dieses außergewöhnlichen Menschen hat zahlreiche Anhänger im universitären sowie privaten Bereich.

Die Hölderlin-Gesellschaft bietet die ideale Plattform, sich literarisch und wissenschaftlich mit dem Leben und Werk des bedeutenden Lyrikers zu befassen und sich darin zu vertiefen. Erfahren Sie auf unseren Seiten mehr über Friedrich Hölderlin und die Aktivitäten unserer literarischen Gesellschaft.

Hinweis: Der Hölderlinturm ist seit August 2017 bis voraussichtlich Herbst 2019 für eine umfassende Sanierung und Neugestaltung geschlossen. In dieser Zeit ist die Hölderlin-Gesellschaft per Briefpost unter der Adresse Hölderlin-Gesellschaft, Postfach 21 02 33, 72025 Tübingen oder per Mail über info(at)hoelderlin-gesellschaft(dot)de zu erreichen.

Das Büro der Hölderlin-Gesellschaft ist von Montag bis Mittwoch besetzt, Tel. 07071 22040.


 Von 9. November 2018 bis 15. Februar 2019 ist im Rittersaal von Schloss Hohentübingen die Ausstellung SKULPTUR INTER SKULPTUR von Markus Daum zu sehen.

Im Begleitprogramm finden sich Vorträge und Lesungen zu Hölderlins bis heute aktuellem Verständnis von Kultur, Fremdheitserfahrung und Heimat.

 

Am 15. Februar 2019 um 19 Uhr tanzt das Tübinger Tanztheater Treibhaus zur Finissage der Ausstellung "Skulptur inter Skulptur" von Markus Daum im Rittersaal von Schloss Hohentübingen "Hölderlins Strümpf'". Jürgen Jonas liest "seinen" Hölderlin.

Mehr unter der Rubrik "Veranstaltungen".