Hölderlin-Gesellschaft / Hölderlintagung
Deutsch
English
Français
Español
Italiano

Aktuell zur Jahrestagung

Die Tagungsorte sind mit den Buslinien 1 und 11 erreichbar. Ab 20.30 Uhr gilt der Abendfahrplan. Im Tagungsbüro erhalten Sie entsprechende Fahrpläne. Unter dem Link https://www.bad-homburg.de/leben-in-bad-homburg/mobilitaet-verkehr/bus-bahn/Stadtbusverkehr.php finden Sie alle Informationen zum Busverkehr in Bad Homburg.

Mit dem Auto: Die Parkplätze im Gustavsgarten bei der Villa Wertheimber, Adresse Tannenwaldallee 50, erreichen Sie von der Innenstadt aus über die Mariannenstraße oder über die Tannenwaldallee – Kreuzallee – Mariannenstraße. Das Gotische Haus verfügt ebenfalls über ausreichend Parkplätze und befindet sich am Ende der Tannenwaldallee, Adresse Tannenwaldweg 102.

Unter dem Link https://www.bad-homburg-tourismus.de/hotels/hotels.htm finden Sie eine Liste der Unterkünfte.

 

 

Anmeldung

Sie wollen sich per Mail anmelden?

Dafür brauchen wir folgende Angaben:

Anmeldenummern für die Veranstaltungen

1 Bericht Tagung Marbach/Arbeitsgespräch

2 Ausstellungseröffnung/Vortrag Franz

3 Empfang durch die Stadt Bad Homburg

4 Treffen im Restaurant Hirschgarten

5 Workshop „Lesen der Handschriften"

6 Arbeitsgruppen  A □   B □   C □   D □   E □

7 Konzert „Hölderlin-Vertonungen“

8 Exkursion nach Frankfurt

Bitte geben Sie bei einer Anmeldung per Mail Ihre Teilnahmewünsche an (Nummer 1-8) und die Anzahl der teilnehmenden Personen

Bitte bestellen Sie die Tagungkarte(n) bis zum 05. Mai 2016.

Weitere Angaben:

I ch überweise und bitte um Zusendung der Tagungskarte(n)

IBAN DE19 6415 0020 0000 8048 04

BIC SOLADES1TUB

Ich bezahle bar und hole die Tagungskarte(n) im Tagungsbüro ab 

Jahrestagungen

In zweijährigem Turnus findet -in der Regel im Juni- die Jahrestagung der Hölderlin-Gesellschaft an wechselnden Orten statt. So zum Beispiel 2010 in Berlin, 2012 in Tübingen und 2014 in Konstanz.

Diese Tagung ist ein offenes Austauschforum für Publikum, Hölderlinleser, Wissenschaftler und Künstler.

Von Donnerstag bis Sonntag werden Vorträge und Seminare angeboten, ebenso -je nach Angebot des jeweiligen Ortes- Ausstellungsbesuche und Besichtigungen.

Die Tagungskarte kostet für Mitglieder 30 Euro, für Nichtmitglieder 40 Euro. Studenten und Schüler erhalten Ermäßigung (20/30 Euro). Anmeldungen sind über Telefon, Mail und per Post möglich.

Jahrestagung 2016

Das Homburger Folioheft

Die Tagung findet vom 19. bis 22. Mai in Bad Homburg statt. Thema wird das Homburger Folioheft sein. In Workshops und Seminaren wird das Lesen von Hölderlins Handschrift geübt und ausgewählte Texte ausführlich besprochen. Eine Ausstellung von Originalblättern aus dem Homburger Folioheft, die in der Württembergischen Landesbibliothek (Hölderlin-Archiv) treuhänderisch verwaltet werden, wird begleitend zur Jahrestagung angestrebt.

Donnerstag, 19. Mai  

Villa Wertheimber

14.00  "Komm! ins Offene..." Bericht über die Nachwuchstagung

zum Homburger Folioheft im Mai 2015 - Jörg Robert, Tübingen

14.30  Arbeitsgespräch junger Hölderlin-Forscher:

Schwierige Textstellen im Werk Hölderlins - Methodenprobleme - Moderation Martin Vöhler, Thessaloniki; Jörg Robert, Tübingen

Gotisches Haus

17.30   Eröffnung der Ausstellung zum "Homburger Folioheft"

"Poetische Ansicht der Geschichte"  -  Einführung in das Homburger Folioheft - Michael Franz, Tübingen

18.30   Empfang durch die Stadt Bad Homburg

    im Anschluss Beiratssitzung

ab 20.00 Treffen der Mitglieder im Restaurant Hirschgarten,

      Elisabethenschneise, 61350 Bad Homburg

Freitag, 20. Mai

Villa Wertheimber

9.30    Eröffnung der Jahrestagung durch die Präsidentin Sabine Doering

Grußwort Oberbürgermeister Alexander Hetjes

10.00   Was ist und zu welchem Ende studiert man das Homburger Folioheft?

Entstehung, Nutzung und Überlieferung der bedeutendsten Sammelhandschrift von Gedichten Hölderlins. Eine Spurensuche  - Gunter Martens, Zell a.H.

11.15   Workshops 1 - 6: Einführung in das Lesen von Hölderlin-Handschriften

   Geleitet von Gregor Babelotzky, Isabel Langkabel, Franziska Militzer, Marit Müller, Janina Reibold, Caroline Socha

13.00   Mittagspause
15.00   Arbeitsgruppen   Villa Wertheimber und Gotisches Haus

A Die drei Elegien (Folioheft 1-15) Wolfram Groddeck

B Patmos (Folioheft 19-28) Roland Reuß

C Die Titanen (Folioheft 28-32) Felix Christen

D Kolomb (Folioheft 77-82) Elena Polledri

E Mnemosyne (Folioheft 90-92) Gunter Martens

16.45  Kaffeepause

17.15  Arbeitsgruppen A-E (Fortsetzung)

 

Öffentliches Konzert in der Villa Wertheimber

20.00   „und die Töne bereiten sich ihm und werden geflügelt"

Hölderlin-Vertonungen aus zwei Jahrhunderten
Hilko Dumno, Klavier und Holger Falk, Bariton

Samstag, 21. Mai

Villa Wertheimber

09.45   Ordnung im Chaos, Chaos in der Ordnung

Zum Zusammenhang von Detail und Ganzem im Homburger Folioheft - Roland Reuß, Heidelberg

11.00   Arbeitsgruppen A-E (Fortsetzung)

13.00   Mittagspause

Villa Wertheimber

15.00   Forum: Neue Forschungsarbeiten zu Hölderlin - Moderation Johann Kreuzer

17.00   Mitgliederversammlung

Tagesordnung

1. Bericht der Präsidentin

2. Kassenbericht

3. Entlastung des Vorstands und der Geschäftsführung

4. Höhe des Mitgliedsbeitrags ohne Jahrbuch

5. Verschiedenes

im Anschluss Vorstandssitzung

 

Sonntag, 22. Mai

Ausflug nach Frankfurt: Goethe-Haus und Goethe-Museum

ab 9.30 Treffpunkt: Bahnhof Bad Homburg, Fahrkarten werden individuell gelöst, einfache Fahrt: 4,65 €

um 9.59   Abfahrt der S-Bahn nach Frankfurt, Ausstieg Haltestelle Hauptwache

ca.10.45   Führung

 

Anschließend individuelle Abreise

 

Hinweise:

Für die Workshops und Arbeitsgruppen bitte die Faksimile-Ausgabe des Homburger Foliohefts (Frankfurter Hölderlin-Ausgabe Supplement-Bd. III) mitbringen, falls vorhanden. Vor Ort kann diese Ausgabe des Stroemfeld-Verlages zu einem vergünstigten Preis von 50 Euro erworben werden.

Die Ausstellung im Gotischen Haus ist täglich geöffnet von 14 bis 17 Uhr, freier Eintritt mit der Tagungskarte.

Zwischen der Villa Wertheimber und dem Gotischen Haus gibt es einen Shuttle-Bus zu den jeweiligen Veranstaltungen

Ihre ANMELDUNG erbitten wir bis zum 05. Mai 2016 an die

Geschäftsstelle der Hölderlin-Gesellschaft
Bursagasse 6, D-72070 Tübingen
Tel.: +49(0)7071 254245 oder 07071 22040
Fax: +49(0)7071 22948
Mail: info(at)hoelderlin-gesellschaft(dot)de

Zimmerreservierungen: über http://www.bad-homburg-tourismus.de/hotels/index.htm oder über die Geschäftsstelle in Tübingen.

Die TAGUNGSKARTE kostet 40 € / für Mitglieder 30 €, Schüler und Studenten 30 € / für studentische Mitglieder 20 €. Sie berechtigt zum Eintritt zu allen Veranstaltungen. Wir bitten Sie, die Tagungskarte bei sich zu tragen.

Das TAGUNGSBÜRO ist in der Villa Wertheimber, Ihre Tagungskarten liegen dort für Sie bereit. Dort erhalten Sie auch Auskünfte.

Öffnungszeiten: Donnerstag, 19. Mai von 12.00 -14.00 Uhr und 15.00-17.00 Uhr, Freitag, 20. Mai von 8.30 – 11.00 Uhr und von 13.00 – 15.00 Uhr, Samstag, 21. Mai von 8.30 – 11.00 Uhr und von 13.00 - 17.00 Uhr

Die TAGUNGSORTE:

Villa Wertheimber, Tannenwaldallee 50, 61348 Bad Homburg, erreichbar mit den Buslinien 1 und 11

Gotisches Haus, Tannenwaldweg 102, 61350 Bad Homburg, Shuttle-Verbindung zur Villa Wertheimber

 


Für unsere Mitglieder:

In der während der Jahrestagung durchgeführten Mitgliederversammlung finden alle vier Jahre die Wahlen für Vorstand und Beirat statt. Die letzte Wahl war 2014, die nächste wird 2018 sein.

Hier können Sie Formulare für Ihre Wahlvorschläge herunterladen. Bitte senden Sie sie ausgefüllt und unterschrieben per Post an die Geschäftsstelle, Bursagasse 6, 72070 Tübingen.

 Formblatt Vorstandswahl 

 Formblatt Beiratswahl

 

 

Arbeitsgespräch junger Hölderlinforscher

Ankündigung/ call for papers:

Arbeitsgespräch junger Hölderlinforscher:

Schwierige Textstellen – Methodenprobleme

Donnerstag, 19. Mai 2016, 14.30-17.00 Uhr

Am Eröffnungstag der Hölderlin-Jahrestagung 2016 in Bad Homburg (vom 19. bis 22. Mai) soll ein zweistündiges Arbeitsgespräch stattfinden, das von Martin Vöhler (Thessaloniki) und Jörg Robert (Tübingen) geleitet wird. Das Gespräch gibt jungen Hölderlinforschern (vornehmlich Doktoranden) Gelegenheit, ‚schwierige Stellen‘ aus Hölderlins Werk, die in ihren Arbeitszusammenhängen von besonderer Bedeutung sind, den übrigen Teilnehmern mit einer knappen Einleitung vorzustellen, so dass hier das Arbeitsgespräch jeweils ansetzen kann. Das Arbeitsgespräch, das ganz dezidiert Werkstattcharakter haben soll, will auch ein Forum für neuere Methodenfragen sein, die sich bei der Forschung über Hölderlins Werk und seine Bezüge stellen.

Bewerbungen mit (1) einem Lebenslauf von 10 Zeilen, (2) einer halbseitigen Skizze des Arbeitsvorhabens und (3) einem Diskussionsvorschlag richten Sie bitte bis zum 01. März 2016 an mvoehler@lit.auth.gr und joerg.robert@uni-tuebingen.de. Die Einladungen werden nach Sichtung und Auswahl der Vorschläge zusammen mit der Textgrundlage am 01. April 2016 versendet. Bitte geben Sie Ihre Adresse und Ihre e-Mail-Adresse an.