Sie sind hier: Hölderlin-Gesellschaft / Hölderlin-Jahrbuch digital / 29 (1994/1995)
Deutsch
English
Français
Español
Italiano
Freitag, 20.10.2017

Jahrgang 1994/1995

 

Umschlag und Titelei

Inhaltsverzeichnis

 

"HÖLDERLIN ÜBERSETZT": VORTRÄGE UND ARBEITSGRUPPEN

1: Hölderlins Weltrezeption. Von Paul Hoffmann

22: Übertragen. Zu Hölderlins Sprachphilosophie. Von Ulrich Gaier

47: Göttliche Instanz und irdische Antwort in Hölderlins drei Übersetzungsmodellen. Pindar: Hymnen – Sophokles – Pindar: Fragmente. Von Bernhard Böschenstein

64: Tragödie und Tragödientheorie. Hölderlins Sophokles-Deutung. Von Jochen Schmidt

83: Hölderlin auf Englisch. Drei Übersetzungen von 'Andenken'. Von Timothy Bahti

85: Michael Hamburgers Übersetzungen und einige neue Tendenzen in der englischsprachigen Hölderlin-Rezeption. Von Kathrin Bartels, Claudia Brenig, Lothar van Laak und Marion Prudlo

89: Hölderlin-Rezeption bei den Neugriechen. Hölderlin-Übersetzungen. Von Christoph W. Clairmont

103: Bemerkungen bezüglich der Rezeption Hölderlins in Spanien. Von Anacleto Ferrer

112: Hölderlin ins Portugiesische übersetzt. Am Beispiel von 'Brod und Wein'. Von Maria Teresa Dias Furtado

120: Probleme der Übersetzung eines poetologischen Begriffs in Hölderlins Gedichten. Von Annette Kopetzki

134: Der Fährmann und die Hebamme. Ein Vergleich der Oden 'Der gefesselte Strom' und 'Ganymed' auf Grund der komparativen Übersetzung. Von Jean-Pierre Lefebvre

150: Hölderlins Frankreich-Aufenthalt im Jahre 1802 als "Totalerfahrung" und als eine entscheidende Voraussetzung für sein Spätwerk. Von Günter Mieth

153: Hölderlin in Rußland (1840–1993). Von Grejnem Rathaus

159: Das hermeneutische Verfahren des Übersetzers. Am Rand der italienischen Ausgabe der 'Philosophischen Schriften' Hölderlins. Von Riccardo Ruschi

169: »Hommage à Hölderlin«. Zusammengestellt von Valérie Lawitschka

 

ABHANDLUNGEN UND DOKUMENTATION

204: "Dorthin wende den Blik". Landschaftsdichtung und politisches Bekenntnis in Hölderlins 'Kanton Schweiz'. Von Sabine Doering

216: Die poetische Gründung der mythischen Welt in 'Brod und Wein'. Von Tobias Goebel 

233: "Lesend aber gleichsam, wie in einer Schrift". Anmerkungen zu Hölderlins hymnischen Betrachtungen 'Was ist der Menschen Leben' und 'Was ist Gott'. Von Josefine Müllers

248: Über neue Realien des 'Hyperion'. Von Christoph V. Albrecht

262: Die Familie Nast in Maulbronn. Von Martin Ehlers

276: Das Gedicht auf dem Weg in die Fremde. Eine Notiz zu der Elegie 'Der Wanderer' bei Friedrich Matthisson. Von Peter Trawny

283: Hatte Hölderlin eine persönliche Orthographie? Von Jochen Schmidt

 

REZENSIONEN UND ABSTRACTS

285: Rezension Albrecht Seifert, Untersuchungen zu Hölderlins Pindar-Rezeption. Von Yahya A. Elsaghe

299: Rezension der Hölderlin-Ausgaben von Jochen Schmidt und Michael Knaupp. Von Bernhard Böschenstein, Ulrich Gaier und Gerhard Kurz

320: Rezension Dieter Burdorf, Hölderlins späte Gedichtfragmente: "Unendlicher Deutung voll". Von Michael Knaupp

323: Hölderlin-Forschung außer Hause 1992–1993. (Mit Nachträgen 1990–91). Abstracts

 

BERICHTE

352: Bericht des Präsidenten über die 23. Jahresversammlung in Nürtingen und Tübingen vom 3. bis 7. Juni 1993. Von Gerhard Kurz

363: Bericht des Präsidenten über die 24. Jahresversammlung in Tübingen vom 26. bis 29. Mai 1994. Von Gerhard Kurz

372: Die Hölderlin-Gesellschaft

374: Vorstand und Beirat der Hölderlin-Gesellschaft

376: Anschriften der Mitarbeiter